Über Mijo Barbaric

Mijo Barbaric, DEEPLIFE.ch

Was ich bin? Ziemlich regelmässig Mensch.

Nicht allein mein Name, mehr als mein Beruf, nicht nur meine Vergangenheit. Mal von einer anderen Seite als ich bin XYZ:

Menschen und Beziehungen faszinieren mich. Ich beschäftige mich intensiv mit persönlicher Entwicklung sowie körperlicher, geistiger und spiritueller Gesundheit. Ich bringe 17 Jahre Berufserfahrung in Software Entwicklung sowie Grafikdesign mit. Nebst der Gründung und Arbeit in zwei komplett unterschiedlichen Unternehmen begeistere ich mich auch privat für verschiedenste Themen. Ich liebe Sarah.

Meine Träume und Visionen packe ich an und setze sie um. Dem Perfektionismus kann ich immer weniger abgewinnen. Ich bewege mich viel, sei es zu Fuss, auf dem Fahrrad oder im Krafttraining. Für mein Wohlbefinden bin ich in der Natur, liebe es zu tanzen, finde Neues aufregend und höre Musik aus mehr als 170 Genres.

« Wer mich in eine Schublade stecken will, braucht eine Kommode. »

Als Teenager war ich faul und antriebslos. Genau in dem Jahr, wo es darum ging, Bestnoten in der Schule zu schreiben, um gute Chancen auf eine Berufsausbildung zu haben, habe ich es vermasselt.

Ich war depressiv und hatte keinerlei echte Interessen im Leben, geschweige denn einen Plan für meine Zukunft. Was für mich aber feststand: Ich will Informatiker werden! Keine einfache Angelegenheit unter diesen Voraussetzungen...

Bis heute habe ich das Vertrauen in mein Bauchgefühl und den Durchhaltewillen von damals keine Sekunde bereut. Denn ich habe dadurch meine erste Passion, die Software Entwicklung, gefunden.

Ich investierte alles in meine berufliche Laufbahn. Lehre, berufsbegleitende Mittelschule, berufsbegleitendes Studium, Weiterbildungen, Fachführung, Kader...

Bis ich merkte, dass meine vermeintliche Karriereleiter nichts anderes ist, als ein von innen betrachtetes Hamsterrad. Ich stand mehr als einmal kurz vor dem Burnout. Trotz tollem Job und einem super Einkommen fühlte ich mich oft gestresst, ausgelaugt und unerfüllt.

Bis ich anfing, etwas Wichtiges ernst zu nehmen: Meinen Körper.

Ich krempelte meinen ungesunden Lebensstil komplett um. Ich begann viel Sport zu treiben und mich täglich mehr zu bewegen. Mich bewusst zu ernähren und mir gezielt Ruhe zu gönnen. Das alles gab mir Kraft und meine Leistung war besser denn je.

Um dann, wenige Jahre später, scheinbar wieder gleich weit zu sein. Mir mangelte es erneut an Energie, Klarheit und Zufriedenheit.

Plötzlich ging es schell. Weil ich nicht selber begreifen wollte, musste das Leben mir einige Dinge auf schmerzliche Art und Weise beibringen. Allmählich wurde mir klar, was ich die ganze Zeit über eigentlich vermisste. Ich kratzte immer nur an der Oberfläche.

Mir fehlte Tiefe.

Die tiefe Verbundenheit mit allem. Mit meiner Frau, meinem Umfeld, mit dem Sinn, mit dem was ich bin und tue und insbesondere die tiefe Verbundenheit mit mir selber. Mit meinen eigenen Gedanken und Gefühlen. Ich tat so viel dafür, Informationen und Wissen anzuhäufen und vernachlässigte meine emotionale Intelligenz.

Ich durfte auch einsehen, dass ich nicht alles alleine schaffe. Es war an der Zeit, mir helfen zu lassen. Von meinen Nächsten, von Begleitern, Mentoren, Coaches und Therapeuten.

Ich lernte den gesunden Umgang mit meinen Emotionen, arbeitete Vergangenes auf und begab mich damit auf eine höchst faszinierende und heilende Reise. Eine Reise, die mir unglaublich viele neue Aspekte des Lebens aufzeigte und es bis heute tut.

Ich lernte, was es heisst, Mann zu sein. Wie man(n) gesunde Beziehungen führt. Wie wichtig emotionale Intelligenz und persönliche Werte sind. Ich durfte Themen wie Sexualität, Liebe und Freiheit neu erfahren und begab mich in für mich damals noch total unbekannte Sphären der Meditation, Achtsamkeit und Spiritualität. All das gab mir neue Perspektiven und formte mich als Menschen neu.

Irgendwann fühlte ich, dass es an der Zeit ist, mein über die Jahre gesammeltes Wissen und meine Erfahrung weiterzugeben. Erneut meine Passion zum Beruf zu machen.

Heute bin ich für jeden einzelnen Menschen und jede einzelne Lektion meines Lebens zutiefst dankbar.

Ich bin dankbar dafür, in der Lage zu sein, Menschen helfen zu können, ein erfüllteres Leben zu führen. Sie dabei zu unterstützen, ihre Herausforderungen mit Leichtigkeit, Stärke und Gefühl für sich selber und ihre Umwelt zu meistern.

Menschen, die vor ähnlichen Herausforderungen stehen wie ich damals. Menschen wie Du, die nach Sinn, Zufriedenheit und Erfüllung streben. Menschen, die mutig ihren Weg vom Kopf ins Herz gehen.

Es freut mich ausserordentlich, wenn ich auch bei Dir einen positiven Unterschied bewirken darf!

Herzlich
Mijo

Bilder für grössere Ansicht klicken

Ausbildungen

Was Du von mir erwarten kannst

Was mich antreibt

Jedem Menschen liegen tief verankerte Werte zugrunde, nach denen er funktioniert und handelt.

Im Verlauf der letzten Jahre habe ich mich regelmässig mit meinem eigenen Wertesystem auseinandergesetzt und herausgefunden, dass die folgenden für mich den grössten Stellenwert haben:

Die Reihenfolge ist nicht von Bedeutung.

Interview im HypnosePodcast

Podcast Interview Mijo Barbaric, DEEPLIFE.ch Ich hatte das Vergnügen im HypnosePodcast als Gast über Hypnose im Zusammenhang mit Themen wie Stress, Burnout und Depression zu sprechen. Klingt interessant? Dann hör gerne rein!

«Emotionen als Wegbegleiter zur besseren Selbstkontrolle und Freiheit»
🎙 Apple Podcast 🎧 Spotify 💻 HypnosePodcast.ch

Kundenbewertungen