Frei von Allergien

Mann mit Taschentuch - DEEPLIFE.ch

Moderne Hypnosetherapie hilft effizient und nachhaltig gegen...

  • Heuschnupfen / Pollenallergie
  • allergischem Asthma
  • Nahrungsmittelallergien
  • Tierallergie
  • Medikamentenallergie
  • Nesselsucht / Nesselfieber
  • Angiödemen

Wie Allergien entstehen

Unser Körper verfügt über einen Schutz, das Immunsystem. Dank ihm sind wir nicht ständig krank, denn es erkennt Fremdstoffe und wehrt diese ab. Manchmal werden aber auch natürlich vorkommende Stoffe bekämpft.

Bei einer Allergie reagiert das Immunsystem überempfindlich auf an sich harmlose Stoffe, z.B. Eiweisse von Pollen. Eine Allergie ist demnach eine Überempfindlichkeitsreaktion des Körpers gegen fremde, harmlose Stoffe. Diese Stoffe bezeichnet man als Allergene. Häufig sind es Eiweisstoffe tierischer oder pflanzlicher Natur, manchmal aber auch chemischer Herkunft. Durch berühren, einatmen oder essen dieser Allergene löst das Immunsystem eine Reaktion aus, die unpassend ist und als Allergie bezeichnet wird.

Etwa 35% der Schweizer Bevölkerung weisen eine Allergiebereitschaft auf, 20 - 25% zeigen allergische Symptome. Allergien haben in den letzten Jahrzehnten stark zugenommen.

Arten von Allergien

Pollenstaub auf einer Wiese - DEEPLIFE.ch

Diese Allergien treten am häufigsten auf:

  • Heuschnupfen / Pollenallergie

    Die wohl häufigste Allergie in unseren Breitengraden. Reaktionen auf eine oder mehrere Pollenarten, wie Gräser, Bäume oder Kräuter. Typische Symptome sind Fliessschnupfen, Niesattacken, tränende Augen.

  • Allergisches Asthma

    Auch Asthma bronchiale genannt. Häufigster Auslöser für Asthma sind Allergene, welche mit einer Verengung der Atemwege einhergehen. Typische Symptome sind trockener Husten, Hustenreiz, Schleim-Auswurf, pfeifende oder keuchende Geräusche beim Ausatmen, Atemnot.

  • Nahrungsmittelallergie

    Oft genügt der Verzehr einer Kleinstmenge des entsprechenden Lebensmittels, um eine starke Reaktion auszulösen. Schwellungen im Mundbereich, Zunge, Juckreiz an Lippen, im Hals/Rachen. Symptome wie Erbrechen, Magen- oder Bauchkrämpfe, Durchfall oder Reaktionen auf der Haut sind auch möglich.

  • Tierallergie

    Am häufigsten bei Allergenen von Katzen, Hunden, Pferden oder Nagetieren. Symptome wie Schnupfen, Bindehautenzündungen der Augen, Schwellungen, Reizungen und Asthma.

  • Medikamentenallergie

    Allergische Reaktionen gegen Inhaltsstoffe von Medikamenten. Juckende Hautausschläge mit Quaddeln innert Minuten oder wenigen Stunden. Schwellungen und Jucken im Mund können auch vorkommen.

  • Nesselsucht / Nesselfieber

    Auch Urtikaria (lat. urtica "Brennnessel") genannt. Reaktion der Haut mit Rötungen, Quaddeln und Juckreiz.

  • Angioödem

    Schwellung vorwiegend im Gesicht, Mundraum oder Genitalien, welche Stunden bis Tage andauern kann.

Wie Hypnose gegen Allergien hilft

Frau streckt die Arme befreit aus - DEEPLIFE.ch

Ein Mensch wird im Grunde genommen gesund und ohne Allergien geboren.

Es ist verständlich, dass beispielsweise Pollen gewisse Reizungen auslösen können. Warum zeigt jedoch ein Mensch eine übermässige Reaktion, ein Anderer hingegen nicht? Warum fallen diese Reaktionen verschieden stark und mit verschiedenen Symptome aus?

Das menschliche Unterbewusstsein speichert im Laufe des Lebens unfassbar grosse Informations-Mengen. Darunter auch Verknüpfungen zu Auslösern für bestimmte Symptome. Mittels aufdeckender Hypnosetherapie können diese Informationen gefunden und neutralisiert werden. Der Grund für eine allergische Reaktion wird damit im Kern bereinigt und der Körper hat fortan keinen Grund mehr, Symptome zu entwickeln.

Vieles ist psychischer Natur und wird durch einen externen Reiz lediglich angestossen, so auch Allergien.

So bestätigt auch Medical Tribune, das Fachmagazin für Medizin, dass Allergiker in wenigen, Asthmatiker meist in ca. 10 Sitzungen geheilt sein können.

Hypnosetherapie kann Dir dazu verhelfen, allergiefrei durch das Leben zu gehen.

Investition in Dich

PREISE IN
ERSTSITZUNG FOLGETERMIN
 
500.–
160.–
Dauer ca. 3h pro Stunde

Ablauf einer Erstsitzung

Der Preis der Erstkonsultation ist pauschal, egal wie lange sie geht.

Wie lange dauert es, ein Thema mit Hypnosetherapie zu lösen?

Die Gesamtdauer einer Hypnosetherapie hängt von mehreren Faktoren ab und kann nicht vorausgesehen werden. Ich gebe keine Heilversprechen ab, denn das ist unseriös – diese bekommst Du auch von keinem Arzt.

Regelmässig führt bereits die Erstsitzung zur Auflösung oder spürbaren Verbesserung einer Thematik. Du darfst Dich demnach schon nach dem ersten Besuch über merkliche Fortschritte freuen.

Pro Sitzung wird ein Thema behandelt – gezielt und effizient.

Kostenloses Info-Gespräch

Bist Du Dir nicht sicher, ob Hypnose für Dich das Richtige ist?

Gemeinsam klären wir in diesem kostenlosen Gespräch - telefonisch oder online - allfällige Fragen. Dauer ca. 30-45 Minuten.

Reserviere jetzt einen Termin oder nimm Kontakt via 079 823 61 51 oder Kontaktformular auf.

Online Sitzungen

Ich führe Sitzungen lediglich Online durch. Für Dich entfallen Reisekosten und Reisezeit und Du kannst es Dir zu Hause gemütlich machen.

Zahlungskonditionen

Vorauszahlung via Banküberweisung oder Twint.

Ein Termin, der nicht eingehalten werden kann, ist 48 Stunden vorher abzusagen. Ansonsten wird ein Unkostenbeitrag von einer Stunde, also CHF 160.– verrechnet.

Online-Hypnosetherapie Termin reservieren

Interview im HypnosePodcast

Podcast Interview Mijo Barbaric, DEEPLIFE.ch Ich hatte das Vergnügen im HypnosePodcast als Gast über Hypnose im Zusammenhang mit Themen wie Stress, Burnout und Depression zu sprechen. Klingt interessant? Dann hör gerne rein!

«Emotionen als Wegbegleiter zur besseren Selbstkontrolle und Freiheit»
🎙 Apple Podcast 🎧 Spotify 💻 HypnosePodcast.ch

Ausbildung & Zertifikate

Ich bin professionell ausgebildeter Hypnosetherapeut und arbeite nach der OMNI-Methode, einem der ersten ISO-9001-zertifizierten Hypnoseunternehmen.

Mitglied im

Hypnose in der Wissenschaft

Wichtige Fakten über Hypnose:

Geschichte der Hypnose

Aufzeichnungen belegen, dass bereits vier Jahrtausende vor Christus die Sumerer so genannte Schlaftempel für therapeutische Zwecke einsetzten. Menschen wurden in eine Art Heilschlaf versetzt, welcher kein normaler Schlaf war, sondern vielmehr einem trance-artigen Zustand geglichen hat. Quelle: AnthroWiki

Hypnose als Bezeichnung wird jedoch erst seit ca. 1850 verwendet und wurde massgeblich durch James Braid, einem schottischen Chirurgen und Hypnoseforscher, geprägt. Das Wort komme aus dem griechischen und soll schläfrig oder schlafend sein bedeuten.

Mittlerweile gibt es hunderte von Studien zur Wirksamkeit und Effektivität von Hypnose. Diverse Ärtze- und Psychologievereinigungen haben Hypnose schon lange als wirksame Methode anerkannt.

Hypnose in der Schweiz

Auch in der Schweiz sind wir aktiv:

Das Schweizer Fernsehen SF1 zeigt in diesem beeindruckenden Video, wie eine Metallplatte aus dem Handgelenk eines Patienten entfernt wird, welcher NUR durch Hypnose schmerzfrei ist. Ohne Betäubung, ohne Narkose und auch ohne Schmerzmittel. Der Hypnosetherapeut arbeitet dabei ebenfalls nach der OMNI-Methode.

Anwendungsgebiete der Hypnosetherapie

Die Anwendungsgebiete der modernen Hypnosetherapie sind äusserst vielfältig. Es profitieren sowohl Erwachsene, als auch Kinder. Sportler/Athleten, Schüler/Studenten, Kreative, Manager, Mütter und Väter, Frauen und Männer. Hypnosetherapie ist äusserst potent und das wahrscheinlich natürlichste Mittel, sich zu helfen.

Hier ein Auszug der Bereiche, bei denen Hypnosetherapie helfen kann. Klicke auf das jeweilige Thema, um zu der passenden Kategorie zu gelangen und mehr darüber zu erfahren.

Kundenbewertungen